Aktuelles 2022

 

 

Stephan Haarhoff,

ehemaliger Jungzüchter unseres KPZV und seit Januar 2021 Zuchtleiter des Holsteiner Verbandes,

hat ab dem 1.7.2022 auch die Geschäftsführung bei den Holsteinern übernommen.

          FOHLENSCHAU MITTLERER NIEDERRHEIN

                       WILLICH, 24. Juni 2022

Am 24.06.2022 trafen sich Pferdezüchter mit ihren Pferden aus dem Rheinland um sich der Jury des Rheinischen Pferdestammbuches und des Hannoveraner Verbandes auf der Reitanlage Hülsmann in Willich zu stellen. Die zum zweiten Mal durchgeführte „Fohlenschau mittlerer Niederrhein 2022“ stellte sich für unsere Züchter als voller Erfolg heraus. Organisiert wurde die Schau in Kooperation durch die Kreispferdezuchtvereine Rhein-Kreis Neuss, Rhein Erft-Kreis sowie der Städte Mönchengladbach und Köln e.V., dem Kreispferdezuchtverein Viersen-Krefeld e.V. und erstmalig dem Kreispferdezuchtverein Mettmann. Es wurden vor zahlreichem Publikum und bei idealem Wetter die Fohlen durch die rheinischen Jungzüchter sowie teilweise der Züchter selbst perfekt in Szene gesetzt. So wurden zunächst insgesamt 19 Reitpferdestutfohlen und 13 Reitpferdehengstfohlen bewertet und anschließend registriert. Darüber hinaus wurden 38 Kleinpferdefohlen unterschiedlicher Rassen durch den Schauring geführt, damit man sich von deren Qualitäten überzeugen kann.
Dass die Qualität der auf der Schau gezeigten Fohlen überdurchschnittlich gut war, ließ sich durch die Vergabe von insgesamt 11 Goldmedaillen erkennen. Davon wurden drei an Züchter aus dem Verein Rhein-Kreis Neuss, Rhein-Erft Kreis sowie der Städte Mönchengladbach und Köln e.V. ausgehändigt (siehe auch Tabelle 1). Die Züchterin Evelyn Westerholt aus Meerbusch erreichte mit ihrem Warmbluthengstfohlen einen doppelten Erfolg. Das Fohlen erhielt die Goldmedaille und wurde zum Siegerfohlen der Schau gekürt. Auch die Kleinpferdezüchter konnten mit ihrer Nachzucht begeistern. Innerhalb der Rasse Reitpony stach das Stutfohlen des Züchters Wolfgang Schmitz aus Rommerskirchen hervor. Das Fohlen von einem Hengst und einer Stute aus der eigenen Zucht wurde an erster Stelle rangiert und wurde Reservesiegerstutfohlen. Die Zuchtgemeinschaft Münter aus Neuss stellte ebenfalls ein überragendes Reitponyhengstfohlen aus. Trotz Rangierung an zweiter Stelle erhielt auch dieses Fohlen aufgrund der sehr guten Qualität die Goldmedaille. Ein weiteres Goldfohlen der Rasse Shetlandpony wurde von Patricia Duguid aus Grevenbroich präsentiert. Hier kommt das Sprichwort „Klein, aber fein“ zur Geltung. Als einen wahren Sohn einer Prinzessin stellte sich das Reitponyfohlen aus der Stute mit dem Namen „Princess“ der Züchterin Sabine Viehoff aus Mönchengladbach heraus. Das bewegungsstarke Fohlen war innerhalb des Rings auf dem ersten Platz und erhielt die Silbermedaille. Das Publikum war begeistert von den vorgestellten Pferden und sorgte für viel Beifall. Ein toller Erfolg für die Züchter unseres Vereins.
                                                                              Dirk Fellmin

 

    Ergebnisse und alle Fotos der Schau  ...hier anklicken

Alle Siegerfohlen auf einen Blick

STUTENLEISTUNGSPRÜFUNG 19. Mai 2022

     WICKRATHER PFERDEZENTRUM

    --------------------------------------

 

“Romy Royal T” (v. Rubin Royal x Sandro Hit), Hannoveraner Prämienanwärterin, hinterließ anlässlich der SLP einen hervorragenden Eindruck und wurde mit sehr guten Noten bewertet (u.a. Schritt, Rittigkeit Richter und Fremdreiter 8.5). Die Stute stammt aus der Zucht und dem Besitz von Rafaela und Dr. Wolfgang Thiel aus Meerbusch und wurde in Wickrath von Elenna Carroll vorgestellt.

 

Romy Royal T

Weitere Züchter aus unserem KPZV konnten ihre Stuten bei der Prüfung ebenfalls sehr erfolgreich vorstellen.

“Feine Vroni” der Zuchtgemeinschaft Bürgers aus Mönchengladbach wurde im Trab, Galopp sowie in der Rittigkeit (Richter) jeweils mit einer 8.0 bewertet. Die Stute stammt ab von Fore Romance II aus einer Florestan-Mutter.

Katja Strehrath aus Elsdorf war Ausstellerin von “Donna Medici", einer da Vinci Code – Medici -Tochter, die in der Rittigkeit Richter mit 8,5 beurteilt wurde und in der Springmanier eine 8.0 erhielt.

ZÜCHTERFAHRT 2022

Unsere letzte mehrtägige Züchterfahrt liegt jetzt bereits acht Jahre zurück. Durch die Corona-Pandemie und andere Umstände war es uns in der Zwischenzeit leider nicht möglich, eine solche Fahrt zu organisieren.

Das soll sich nun aber ändern!

Am ersten Oktoberwochenende planen wir erneut eine mehrtägige Tour. Einzelheiten werden rechtzeitig bekannt gegeben.

(Erinnerungen an die Züchterfahrt 2014 ...hier anklicken)

  JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG

Montag, 14. März 2022 - Wickrather Pferdezentrum

 

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation hatte der KPZV seine diesjährige Jahresmitgliederversammlung erneut in die Reithalle der Wickrather Pferdezentrums verlegt.

Ein Tagesordnungspunkt war u.a. die noch erforderliche Änderung der Satzung bezüglich der Aufgaben der Mtliederversammlung, die einstimmig von den anwesenden Mitgliedern beschlossen wurde.

Im Rahmen der Züchterehrungen konnten die Wanderpokale für die Erfolge anlässlich unserer Fohlenschau für die Abt. A an die Zuchtgemeinschaft Helmut und Wolfgang Esser aus Jüchen und für die Abt. B an die Zuchtstätte Wolfgang Schmitz aus Rommerskirchen vergeben werden. Mit dem Wanderpokal für die erfolgreichste Stute des vergangenen Jahres wurde Janina Jansen aus Köln ausgezeichnet.

Abschließend referierte Alexander Ungermann, Orthopäde und Chirurg an der Pferdeklinik Leichlingen, in einem sehr interessanten Vortrag zum Thema “Fehlstellungen bei Fohlen und Jungpferden – Ursachen, Therapie und Folgen”.

                                                  (Fotos zum Vergrößern anklicken)

Einladung JHV 14.3.2022.pdf
PDF-Dokument [95.7 KB]

RHEINISCHE HAUPTKÖRUNG ABT. B

   WICKTATHER PFERDEZENTRUM

              4.-6.3.2022

        ------------------------------------

 

Zuchtstätte Wolfgang Schmitz stellt Siegerhengst und Prämienhengst bei den Reitponys

 

Auf der diesjährigen Körung gelang Wolfgang Schmitz aus Rommerskirchen ein besonderer Triumph. Die seit Jahrzehnten bekannte und erfolgreiche Zuchtstätte konnte bei den Reitponys sowohl den Siegerhengst als auch einen Prämienhengst stellen.

Siegerhengst wurde der Fuchshengst “Neunelfer WS” v. FS Numero Uno a.d. Golden Game v. Golden Dandy. “Gentleman WS”, Rapphengst v. Genesis B a.d. Valido’s Sunshine v. Valido erhielt das Prädikat ‘Prämienhengst’.

Siegerhengst "Neunelfer WS"
"Gentleman WS"

Gekört wurde auch der Edelbluthaflinger “Nakuri IV” v. Nakuri a.d. Quella v. München 2010 aus der Zucht und dem Besitz von Detlef Leeling, Mönchengladbach.

++ AKTUELLE INFO zur CoronaSchVO ++

gültig ab 13.1.2022

Landessportbund NRW:

   "Orientierungshilfe zum Sportbetrieb in NRW"

                                           (Tabelle zum Vergrößern anklicken)

Aktuelle Corona-Regeln in NRW

 

(Stand 26. Dezember 2021)

 


Generelle Bestimmungen
Maskenpflicht (medizinische Maske) in Innenräumen, wenn mehrere Personen zusammentreffen, außer bei der Sportausübung
Notwendige Tierversorgung
Aus zwingenden Tierschutzgründen sind für nicht-immunisierte Personen mit negativem Testnachweis möglich: Bewegung, Fütterung, Misten etc., wobei Bewegung auf zwingend notwendiges Maß zu
reduzieren ist.
Bei der Bewegung ihrer Pferde dürfen sich nicht-immunisierte Personen in Reit- oder Longierhallen nur alleine aufhalten. Eine Alleinnutzung der gesamten Liegenschaft ist nicht erforderlich. Zudem dürfen Reitplätze im Freien von nicht-immunisierten Personen mit negativem Testnachweis auch bei gleichzeitiger Nutzung durch andere Personen im zwingend erforderlichen Umfang genutzt werden, um die ausreichende Bewegung
der Pferde sicherzustellen.
Training drinnen
2G-Plus ab 28.12.2021, bis zum 27.12.2021 gilt 2G
Training draußen
2G
Ausnahmen bei 2G-/2G-Plus-Regelung
Kinder, die noch nicht im Schulalter sind, sind immunisierten Personen gleichgestellt und müssen nicht getestet werden
Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahre, die regelmäßigen Schultestungen unterliegen, werden immunisierten und getesteten Personen gleichgestellt, allerdings benötigen Schüler*innen vom
27.12.2021 bis zum 09.01.2022 einen tagesaktuellen Test, um unter die 2G-/2G-Plus-Regel zu fallen
Schüler*innen im Alter von 16 und 17 Jahren werden für bestimmte Bereiche, darunter die Ausübung des Sports, mit immunisierten Personen gleichgestellt, sofern sie über einen Negativtestnachweis verfügen oder - außerhalb der Ferien - an den Schultestungen teilnehmen. Diese
Regelung gilt jedoch nur bis zum Ablauf des 16. Januar 2022.

Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können (mit Test)
Profisportler in Ligen und Teilnehmer von Wettkämpfen des Verbands, der Mitglied im DOSB ist, übergangsweise mit PCR Test
Regelungen für Trainer und Übungsleiter
3G wie für berufliche Tätigkeit, bei nicht-immunisierten Personen gilt Maskenpflicht während der gesamten Tätigkeit
Zugang für externe Dienstleister (Hufschmied, Tierarzt etc.)
3G (berufliche Tätigkeit)
Sonderbestimmungen für Ehrenamt
3G wie für berufliche Tätigkeit, bei nicht immunisierten Personen gilt Maskenpflicht während der gesamten Tätigkeit
Mögliche Testverfahren (soweit nicht anders angegeben)
Schnelltest max. 24 Stunden alt
PCR-Test max. 48 Stunden alt
bei Sportangeboten für Kinder und Jugendlichen kann der Test auch durch einen Selbsttest unter Aufsicht ersetzt werden
Kontrolle der Nachweise
Überprüfung der Impfnachweise (am besten mit der CovPassCheck-App) und der Ausweispapiere
Turniere und Veranstaltungen
Hallenturniere unterliegen ab dem 28.12.2021 der 2G-Plus-Regelung.
Bei überregionalen Großveranstaltungen sind keine Zuschauer erlaubt.
Ansonsten sind Zuschauer unter Anwendung der 2G-Regel im Freien bzw. der 2G-Plus-Regelung im Innenbereich möglich. Oberhalb einer absoluten Zahl von 250 Zuschauenden darf die zusätzliche Auslastung
bei höchstens 50 Prozent der über 250 Personen hinausgehenden Höchstkapazität liegen, insgesamt sind aber höchstens 750 Zuschauende, gleichzeitg anwesenden Besucher*innen oder Teilnehmende zulässig. Stehplätze dürfen nicht besetzt werden

Weiterführende Informationen
Aktuelle Corona-Verordnung:https://www.land.nrw/corona
Informationen des Pferdesportverbandes
Westfalen: https://www.pferdesportwestfalen.de/corona-virus-1#c5654
Informationen des Pferdesportverbandes Rheinland: https://www.psvr-
online.de/
STAND 26. Dezember 2021